Infusionstherapien (Naturheilkunde)

Erkunden Sie auch meine zahlreichen eigens kreierten Vegasanum®-Infusionen.

Die Infusionstherapie ist eine aufbauende Therapie durch Infusionen mit verschiedenen Präparaten, die die eigenen Heilkräfte des Organismus unterstützen. Sie ergänzt unser ganzheitliches Therapiekonzept und ist besonders nebenwirkungsarm.

Die biologische Infusionstherapie kombiniert moderne orthomolekular Medizin (Vitalstoffmedizin) und die Phytotherapie (Heilpflanzen) mit dem Komplex der Homöopathie. Sie arbeitet mit Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren, Heilpflanzen und homöopathischen Mitteln, die als Infusion direkt in den Blutkreislauf gelangen. Dieser direkte Weg in den Blutkreislauf erlaubt die sofortige Absorption durch unsere Zellen. Stress und Darmstörungen, unter denen immer mehr Menschen leiden, verschlechtern die Aufnahmefähigkeit durch den Darm stark. Die Infusionstherapie kann auf ihrem direkten Weg daher schneller Fotschritte erzielen und dazu beitragen, dass die körpereigenen Heilkräfte wieder geweckt werden.

Die Möglichkeiten der Infusionstherapie sind vielfältig. Die Zell-Symbiosis Therapie von Dr. Krämer geht davon aus, dass der Grund vieler Erkrankungen Energiemangel ist. Das heißt, dass die Mitochondrien geschwächt sind und nicht mehr genügend ATP (Energie) generieren. Die Folge sind eine Vielzahl von unterschiedlichen Krankheitsymptomen, u.a. Hormonstörungen, Schwäche des Immunsystems, psychische Erkrankungen und Burnout. Die Unterstützung der Energieproduktion ist daher ein Schlüssel, um die Gesundheit wieder herzustellen. Genau diese Unterstützung kann die Infusionstherapie leisten.

Anwendungsbeispiele

Infusionstherapie bei Burnout-Syndrom und Erschöpfung

Vitaminkuren in Form von Aufbauinfusionen.

Wer an körperlicher Schwäche, Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Abwehrschwäche und Infektanfälligkeit leidet oder Burnout-Symptome zeigt, weist häufig einen Vitamin- und Mineralstoffmangel auf.

Diesen psychovegetativen Beschwerden wie Müdigkeit, Erschöpfung, reduzierte Leistungsfähigkeit, verminderte Stresstoleranz und auch das Chronic-Fatique-Syndrom(CFS) kann mit der Infusionstherapie entgegengewirkt werden. Hierbei eignet sich die Therapie mit B-Vitaminen, Mineralstoffen, Vitamin C hochdosiert und auch spezielle Aminosäurezusammensetzungen verbessern den Energiestatus.

Infusionstherapie bei akuten oder chronischen Schmerzen

Neben anderen Möglichkeiten der Komplementärmedizin eignen sich Infusionen besonders gut zur Schmerztherapie. Ihre direkte Wirkung durch hochdosierte Mineralien und Vitamine verbessert das allgemeine Befinden schnell und deutlich.

Weitere Anwendungen und Infusionen

  • Baseninfusion zur Antihomotoxikologie
  • Vitamin C Hochdosisinfusion
  • Vitalitätskur
  • Immunkur
  • Frühjahrskur
  • Sommerkur
  • Herbstkur
  • Winterkur
  • Degenerative Gelenkserkrankungen
  • Entzündliche Gelenkserkrankungen
  • Mikrozirkulation
  • Venöse Durchblutungsstörungen
  • Hauterkrankungen
  • Ausleitung für Magen und Darm
  • Sodbrennen und Übersäuerung
  • Helicobacter Pylori
  • Leberentgiftung
  • Cholestase
  • Stenocardie